Schienenanbindung in den Hamburger Westen

22. Februar 2014 - 14:45

 Bahn West! - Schienenanbindung für dem Hamburger WestenDie Verkehrsinitiative Starten: Bahn West läd zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion mit dem Thema "Schienenanbindung  in den Hamburger Westen" ins Bürgerhaus Bornheide (28.3.14-18.00Uhr). Flugblatt hier klicken. Das hochkarätig besetzte Podium verspricht eine interessante Diskussion.

Darum geht’s:
Auf  der  Achse  von  Altona  bis  hinein  nach  Schenefeld  fehlt seit  Jahrzehnten  eine  Schienenanbindung  an  die  Innenstadt Hamburgs. Die auf dieser Achse liegenden Stadtgebiete von Bahrenfeld  über  Lurup  und  Osdorf/Osdorfer  Born  bis  nach Schenefeld haben sich inzwischen zu städtischen Siedlungsgebieten entwickelt.


Man hat jedoch den Eindruck, dass zumindest hinsichtlich der Verkehrspolitik  die  von  Fritz  Schumacher  bereits  1919  in seinem  „Achsenkonzept“  kritisierte  Vernachlässigung  einzelner Entwicklungsachsen fortbesteht.


Seit dem Groß-Hamburg-Gesetz von 1937 sind westlich vom Bahnhof Altona keine neuen Schienenverbindungen entstanden, abgesehen von der längst wieder eingestellten Straßenbahn.  Konkrete  Pläne  für  S-Bahn-,  U-Bahn-,  AKN-  oder Stadtbahnlinien landeten alle nach kurzer Zeit wieder in den Aktenschränken der Behörden und Verkehrsträger.


Um  diese  Lücke  im  ÖPNV  der  Metropolregion  Hamburg endlich  zu  schließen  und  den  Straßenverkehr  zu  entlasten, haben  sich  Initiativen  aus  Bahrenfeld,  Lurup,  Osdorfer
Born  und  Schenefeld zusammengefunden  und  fordern gemeinsam  das  sozial-  und  umweltverträglichste  Verkehrssystem, eine
Schienenanbindung !