„Radikaler Salafismus – Wie schützen wir die Jugend“ - Diskussion

3. Juni 2016 - 19:09

Aktuelle Zahlen zeigen, dass es Salafisten auch in Hamburg zunehmend gelingt, junge Menschen für ihre fundamentalistische Religionsauslegung zu begeistern. Videos im Internet, Infostände in der Innenstadt, die gezielte Ansprache in Schule oder Jugendzentren. Anwerbungsversuche sind vielfältig und oft schwer zu erkennen. Es ist nicht leicht, immer eine geeignete Antwort zu finden.

Diesem Problem müssen wir entschieden begegnen. Nachsorge und Präventionsarbeit sind unerlässlich. Gerade den Schulen kommt hierbei eine zentrale Rolle zu. Was wird hier bereits getan, um die Schüler*innen für die Gefahren des religiösen Extremismus zu sensibilisieren? Was muss in Zukunft noch geschehen?

Wir wollen auf unserer Veranstaltung aktuelle Entwicklungen und neue Wege zur erfolgreichen Auseinandersetzung mit religiöser Radikalisierung in Bildung und Jugendarbeit diskutieren.

Wo? Bürgerhaus Bornheide, Bornheide 76, 22549 Hamburg

Wann? Freitag, 10. Juni 2016, ab 18 Uhr

Wer?

  • Philip Al-khazan, Experte für Integration und Religion
  • Kurt Edler, Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik
  • Filiz Demirel, GRÜNE Bürgerschaftsfraktion Hamburg

Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung nicht erforderlich.